Nicht nur FED und EZB "drucken" Geld!

0 Kommentare

Sehr interessanter Artikel in der "Welt". Vor allem die Schweiz sollte aufpassen ihren "Sonderstatus" nicht zu verlieren: https://www.welt.de/finanzen/article163452501/Die-brisante-Billionen-Bilanz-der-EZB.html

Euro endlich Boden erreicht?

0 Kommentare

Im vergangenen Jahr habe ich dieses Video hier veröffentlicht: https://www.youtube.com/watch?v=IWDGHdUeVuY&t=616s


Der Hinweis zum Euro war im Dezember 2016, dass der Euro noch 2017 einen Boden finden wird und dieser dem Boden sehr, sehr, sehr nahe ist. Ich "spekulierte" im Video auf einen letzten Ausverkauf der bis zur Parität reichen könnte. Der letzte Ausverkauf kam zwar, aber nicht ganz bis zur Parität. Aktuell gehe ich davon aus, dass es das war und der Euro nun zu einem mehrjährigen Anstieg angesetzt hat. Das vorläufige "Ausbruchsmuster" ist nicht optimal, so dass noch minimaler Interpretationsspielraum bleibt, aber spätestens wenn der Euro die 1,15 nachhaltig überwindet sollte er endgültig durch sein - auf den Weg nach Norden.

Ich bin somit langfristig long anstatt short eingestellt!



Geht dem Aktienmarkt die Liquidität aus?

0 Kommentare

Seit einigen Wochen warne ich vor einer Korrektur im Standardmarkt ab Mai. Einiges spricht derzeit für diese Bewegung. Hierzu habe ich einige Grafiken auf Twitter veröffentlicht: https://twitter.com/BayernGOLD

Ein weiteres Puzzlestück zeigt folgende Grafik:













In Orange wird die "Liquidität" für Europa dargestellt, die andere Linie zeigt den deutschen Leitindex. Die "Liquidität" hat in der Regel einen Vorlauf gegenüber Aktien, was es ermöglicht diese in die Zukunft abzutragen. Aktienmärkte reagieren sensibel auf Liquiditätsrückgänge, was ein weiteres Zeichen für eine Aktienmarktkorrektur darstellen könnte. Interessant ist ebenfalls, dass wenn die "Liquidität" die Marke von 4 erreicht ein Anstieg bei Aktien sehr wahrscheinlich wird. Hingegen deuten Werte ab 14 Korrekturbedarf an. Aktuell wäre demnach ein Korrekturlevel erreicht, was aber nicht bedeuten muss, dass es sofort zur Abwärtsbewegung kommt. Dennoch sollte man sich zum aktuellen Zeitpunkt gut überlegen ob ein Neueinstieg bei Aktien angebracht erscheint. Nichtsdestotrotz gibt es immer noch die Chance einer Ralle gegen Jahresende, die eine gewaltige Aufwärtsbewegung markieren könnte (siehe Twitter).