Das Ende des Bargelds

0 Kommentare

Immer mehr Banken wollen für das Abheben am Automaten Geld verlangen, da die Niedrigzinspolitik die Margen der Geldhäuser deutlich geschmälert hat. Komisch ist nur, dass alle Banken immer modernere und schickere Prunkpaläste ihr eigenen nennen und Neubauten an der Tagesordnung sind. Auch fällt auf, dass man früher persönlichen Service am Schalter bekam, heute übernimmt diese Aufgabe der "freundliche" Automat im Bankhaus. Also lautet für mich die Frage: "Weniger Service für mehr Gebühren?" Ein Unding meiner Meinung nach, erst recht da es Alternativen für die Kreditinstitute gibt um ihre Margen zu erhöhen, aber keine etwas an ihrer kurzfristigen Gewinnmaximierung ändern will. Selbst schuld muss man da sagen. Das Volk sollte alles Bargeld abheben und die Banken zurück lassen mit ihrer "Abzockmentalität".

Doch vermutlich ist es nicht nur Abzocke, sondern ein weiterer Schritt um das Bargeld ab zu schaffen und so das Volk noch mehr kontrollieren zu können.

Wie wenige Verständnis für die "Sondergebühr" haben kann man heute unter Bild.de lesen: http://www.bild.de/geld/mein-geld/geld-abheben/volks-und-raiffeisenbanken-verlangen-gebuehren-am-geldautomaten-51124858.bild.html

Darlings 2016 Update

0 Kommentare

Im vergangenen Jahr habe ich, per Video, wieder einmal die Darlings vorgestellt. Heute möchte ich kurz auf deren Entwicklung eingehen und ob diese auch in dieser "Saison" den Dax schlagen können.

Bisher kam es zu folgender Entwicklung:

















Wer die Darlings erst zur Veröffentlichung meines Videos erwarb, der liegt derzeit mit dem Dax mehr oder weniger gleich auf. Normalerweise erwirbt man die Darlings aber in der letzten Oktoberwoche bis hin zum 1. November. Bei meinen Veröffentlichungen zu den Darlings habe ich in der Vergangenheit in der Regel den 1. November als Kaufdatum gewählt, um die Vergleichbarkeit zu gewährleisten. So erklärt sich auch die obige Tabelle. Einmal wurde der "normale" Einstiegszeitpunkt gewählt (01.11.2016) und zum anderen das Veröffentlichungsdatum des Darlingsvideos.

Die Darlings würden auch dieses Mal vorm Dax liegen, hätte man den gewöhnlichen Einstiegszeitpunkt für die Darlings gewählt. Bleibt abzuwarten ob diese Entwicklung bis zum Ende der Darlingssaison an hält.

Musterdepot Update #7

0 Kommentare

Heute ein kurzes Update zum Musterdepot. Alle Positionen des Depots sind mittlerweile verkauft (bitte Twitter folgen: BayernGold). Zwei Mal wurden wir zu Null ausgestoppt. Die Gewinner sind im Moment noch zu klein im Vergleich zu den Verlierern. Dennoch liegt das Depot knapp 0,8 Prozent vorne. Hätten wir den Verlierer kleiner gehalten oder das selbe in die Gewinner investiert, so wäre das Depot bereits 1,6 bzw. 2,7 Prozent vorne. Dies gilt es für die Zukunft umzusetzen. Ferner fehlt ein großer Gewinner - Platin. Da ich aus persönlichen Gründen in den vergangenen zwei Wochen keine Zeit für Börse hatte ging dieser schöne Gewinntrade "verloren". Geradezu mustergültig wäre dieser Trade gelaufen und hätte das Depot ebenfalls um weitere 1,5 Prozent nach oben geschraubt. Das gute an der Börse ist, dass es aber immer wieder neue Chancen gibt.
Unten stehend nun die bisherigen abgeschlossenen Trades. Lediglich ein Verlusstrade ist bisher zu finden. Würde man den Platintrade ebenfalls berücksichtigen, so käme man auf eine 80prozentige Trefferquote.









Die aktuelle Übersicht möglicher Trades sieht wie folgt aus:






Die Chancen in der aktuellen Woche sind rar gesät. Lediglich Reis und der Peso sind noch offen. Wobei der Peso wegen der Saisonalität nicht gehandelt wird. Reis fällt nur für mutige als Trade an, da auch hier das Bild nicht stimmig ist. Bei den restlichen Märkten gilt, dass Wiedereinstiege in die vorgegebene Richtung möglich sind, aber wird diese hier nicht abbilden (daher auch keine exakten Marken für Einstieg und Stopp). Somit bleibt in dieser Woche nichts zu tun als Däumchen zu drehen und sich eine schöne Zeit zu machen. Abseits des Depots ist Kakao einen Blick wert, da sich der Rohstoff, wie von mir vermutet, nach oben bewegt. Erst recht im April dürfte dieser Rohstoff den LongInvestoren einige Freude bereiten.